Acht ausgeschilderte Laufrouten

03. Okt. 2016

Egal ob Jogging, Nordic Walking oder Smovey-Walk – Bewegung an der frischen Luft hält einfach fit! Für alle, die mit dem Sporteln anfangen wollen und noch einen Anreiz brauchen oder für jene, die bereits regelmäßig unterwegs sind und neue Strecken ausprobieren möchten, stehen ab sofort acht eigens ausgeschilderte Laufrouten zur Verfügung. Jede Strecke bietet mit einer eigenen Länge und Umgebung Abwechslung und Möglichkeiten für alle Leistungsniveaus.

„Von der flachen Landschaftsstruktur bis zu gut ausgebauten Wegen haben wir einmalig gute Voraussetzungen für Läufer und Walker in Tulln – die ausgeschilderten Routen machen das Angebot komplett und sind für viele vielleicht der letzte fehlende Anreiz, selbst aktiv zu werden“, so die Initiatoren der Laufrouten Stadtrat Wolfgang Mayrhofer und Gemeinderat Hannes Blauensteiner.

Jede Strecke ist einzigartig

Die „Fitmeile Aubad“ ist mit ihren 1,25 Kilometern perfekt für Einsteiger und bietet zusätzlich 10 Fitnessstationen. Die „Campus-Runde“ hat eine Länge von 8,2 Kilometern und ist durchgängig beleuchtet. Ein Tullner Klassiker ist die „Brücken-Runde“ mit 10,2 Kilometern Länge. Die 6,2 Kilometer lange „Garten Runde“ führt die Läufer sowohl durch die Natur, als auch durch städtisches Gebiet. Die „Langenlebarn-Runde“ ist 6,6 Kilometer lang und durchgängig beleuchtet. Eine große Herausforderung für Sportler ist die 11,4 Kilometer lange „Staasdorf-Runde“, die eine große Runde ins Tullnerfeld bietet. Von Langenlebarn bis Tulln und wieder retour führt die 8,2 Kilometer lange „Bahn-Schleife“. Eine Klassiker in Langenlebarn ist die „Lebarner Achterschleife“ mit 2,6 Kilometern.

Theoretisch haben die Routen ihren Start und ihr Ziel beim Aubad in Tulln oder bei der Dorflacke in Langenlebarn. Praktisch gesehen kann man jedoch an jedem beliebigen Ort einsteigen und loslaufen. Die unterschiedlichen Strecken bieten eine perfekte Möglichkeit, sich langsam zu steigern. Anfänger können beispielsweise mit der „Fitmeile Aubad“ starten und sich langsam über die „Garten-Runde“ bis zur „Brücken-Runde“ steigern.