Blog

Damit es rascher geht: Tulln hilft ab 19. Februar mit COVID-Impfstraße aus

15.02.21

Wie rasch die Covid-Impfungen erfolgen können hängt von zwei Faktoren ab: Der Menge des vorhandenen Impfstoffes sowie der Organisation der Impfung selbst. Letzteres stellt durchaus eine Herausforderung dar. Denn Geimpfte sollen nach der Impfung 20 Minuten unter ärztlicher Aufsicht stehen, wodurch Ordinationen rasch an ihre Grenzen stoßen. Die Stadtgemeinde beweist einmal mehr Eigeninitiative und schafft gemeinsam mit den ansässigen Praktikern in Form der ersten und aktuell einzigen Impfstraße Niederösterreichs hohe Kapazitäten.

Covid-19 Schnelltests: Erneute Erweiterung der Testzeiten als Service für BürgerInnen und Tullner Betriebe

04.02.21

Die Zeiten der Covid-19 Schnelltest-Straße am Messegelände Tulln werden ab 6. Februar erneut ausgeweitet – geöffnet ist ab diesem Tag immer Montag bis Samstag von 7 bis 12 Uhr sowie an jedem Mittwoch zusätzlich von 16 bis 19 Uhr. Die Stadtgemeinde Tulln möchte damit der hohen Nachfrage nachkommen und Sicherheit für die Bevölkerung sowie die ansässigen Betriebe und deren MitarbeiterInnen bieten. Vor allem für den Innenstadthandel, der zu großen Teilen ab Montag, 8. Februar, wieder öffnen darf, sind die bereits ab 7 Uhr möglichen Testungen von großer Bedeutung.

Grüner Platz: Zuerst das Projekt gemeinsam mit der Bevölkerung entwickeln - danach Volksbefragung

20.01.21

Der Grüne Platz ist eine unglaubliche Chance für die Stadt: noch mehr Grün in der Gartenstadt, ein klimafitter Platz als Vorbild für andere Städte sowie ein raumplanerisch innovativer Ansatz für mehr Lebensqualität für Bürgerinnen und Bürger, Besucherinnen und Besucher. Viele Fragen sind noch zu klären: Wie kann man die wegfallenden Parkplätze ersetzen? Welche Funk­tionen soll der Platz konkret erfüllen? Wie muss der Verkehr optimal geleitet werden? Und vor allem: Wie soll die gärtnerische Gestaltung aussehen? Für diese Antworten braucht es mindestens noch ein Jahr. Danach sollen die BürgerInnen im Rahmen einer Volksbefragung das letzte Wort haben.

Tullner Trinkwasser: Naturfilteranlage senkt Wasserhärte auf 11°dh

19.01.21

Das in der Stadtgemeinde Tulln geförderte Trinkwasser wies bisher eine Wasserhärte von ca. 14-15° dh auf, was als mittelhartes Wasser zu bewerten ist. Mit Mitte Jänner wurde nun die zusätzliche Naturfilteranlage fertiggestellt, in die die Stadtgemeinde Tulln insgesamt rd. 1,26 Mio. Euro investiert hat. Bis März wird sich durch die Anlage die Wasserhärte auf ca. 11° reduzieren. Die Bevölkerung ist aufgerufen, Geräte ggf. auf die geänderten Bedingungen einzustellen.

Ich bin für 2021 sehr zuversichtlich.

03.01.21

Lassen wir uns von Corona nicht zermürben und auch nicht entmutigen. Endlich gibt es eine Impfung – das wichtigste Mittel, das uns ein normales Leben ermöglichen kann. Blicken wir mit Zuversicht nach vorne und finden wir kreative Lösungen für unser Zusammenleben.

Pilotprojekt um drei Millionen Euro zur massiven Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs in Tulln

13.12.20

Nicht weniger als drei Millionen Euro werden wir gemeinsam mit dem Land NÖ für die massive Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs in Tulln investieren. Insbesondere geht es um die smarte innerstädtische Verbindung (Zentrum - Campus- Garten Tulln - Messe) sowie um eine optimalere Anbindung an den Bahnhof Tullnerfeld.

80 % für den Grundsatzbeschluss "Grüner Platz"

13.12.20

In der Gemeinderatssitzung der Stadtgemeinde Tulln am 9. Dezember haben 80% der Mandatare dem Grundsatzbeschluss zugestimmt, den „Grünen Platz“ in der Gartenstadt zu errichten – und setzten sich damit das Ziel, Tulln einmal mehr ganz vorne in der Riege der erfolgreichsten Städte Österreichs zu positionieren.

Der grüne Platz

28.11.20

Tulln hat in NÖ einer Sonderstellung im Land, weil wir immer Trends gesetzt haben. Uns sind Dinge gelungen, die heute österreichweit beispielgebend sind. Jetzt wollen wir wieder der Zeit voraus gehen. Wir setzen uns das Ziel, dass sich der Nibelungenplatz in einen klimafitten Platz verwandelt - in einen wunderschönen Platz für die Menschen, für das Klima und für die Gartenstadt. Großes wollen wir in Tulln immer gemeinsam gestalten – unter Einbindung aller Bürger und aller Parteien. In der kommenden Gemeinderatssitzung geht es mit einem Grundsatzbeschluss los.  

Tullns „Helden der Herzen“ 2020 wurden online und mit Video gefeiert

21.11.20

Im Rahmen unserer Initiative „Stadt des Miteinanders“ haben wir das dritte Jahr in Folge die „Helden der Herzen“ gesucht – also jene Menschen, die ganz besonders freundlich, herzlich und hilfsbereit agieren und gerade in dieser herausfordernden Corona-Zeit daher sehr wertvoll für die Gesellschaft sind. Insgesamt rund 80 „Helden und Heldinnen“ wurden heuer nominiert. Statt der traditionellen Festveranstaltung im Rathaus kamen sie in einer Online-Veranstaltung zusammen und werden in einem eigenen Video geehrt.

App der Stadtgemeinde Tulln für Wirtschaft und Vereine startet heute

16.11.20

Ab heute, 16. November, ist die App „Cities“ für Tulln verfügbar – sie vernetzt die Stadt, ihre BürgerInnen, ihre Gäste, Unternehmen und Vereine digital miteinander und bietet eine Vielzahl praktischer Funktionen direkt am Smartphone. Besonders im aktuellen Lockdown bieten sich viele Möglichkeiten, z.B. können Gastronomiebetriebe auf direktem Weg über ihre Liefer- und Abholangebote informieren. Insgesamt sind zum Start der App rd. 110 Profile von Betrieben, Vereinen und Dienstleistern in der App vertreten.

Seiten