Ausgezeichnete Resonanz des Zukunftsforums

24. Jan. 2018

Das 7. Tullner Zukunftsforum wurde am Freitag, 19. Jänner im Beisein von Dr. Heinz Faßmann, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung, und Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner mit einem Festvortrag von Univ.-Prof. Dr. Dirk Helbing eröffnet. Die Zukunft der Ernährung im Zeichen begrenzter Ressourcen der Erde sowie die Herausforderungen neuer und alter Technologien standen Mittelpunkt des zweiten Veranstaltungstages am 20. Jänner. Insgesamt waren mehr als 1.000 Besucher zu Gast beim Zukunftsforum.

Der Philosoph Konrad-Paul Liessman zählte vor einigen Jahren zu unseren Vortragenden und er sagte, dass es bei unserem Zukunftsforums in Wirklichkeit um die Gegenwart geht. Denn sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft erleben wir jetzt: Das eine als Erinnerung und das andere als Erwartung.

Was die Zukunft wirklich bringt, das weiß niemand. Sicher ist jedoch, dass die Zukunft nicht zufällig passiert. Diese ist immer das Resultat auf unser Tun und auf unsere Reaktionen auf bestimmte Ereignisse. Kurzum: Was kommen wird, das verdanken wir uns selbst.

Es gibt daher nichts Sinnvolleres als einen Plan für die Zukunft zu haben. Dabei sollten wir uns aber nicht nur auf den gesunden Menschenverstand verlassen. Denn dieser ist laut Albert Einstein der gesunde Menschenverstand eine Ansammlung von Vorurteilen und außerdem: Ginge es nach dem Hausverstand, dann wäre die Erde platt.

Der Plan für die Zukunft braucht Bildung und zwar an erster Stelle Herzensbildung. Und selbstverständlich braucht es Wissen. Dazu wollen wir durch die Auswahl von hochkarätigsten Referenten für dieses Zukunftsforums einen entscheidenden Beitrag leisten. Wenn nur ein einziger Impuls, eines einzigen Vortragenden, bei einem einzigen Zuhörer, etwas auslöst, dass unser Welt ein bisschen besser wird – dann erfüllt dieses Zukunftsforum seinen Zweck.

Sollten Sie Detailinfos über die Vorträge des Zukunftsforums wünschen, so senden Sie mir bitte eine Email.