Eröffnung der Boku steht bevor

Tulln ist als ökologisches Kompetenzzentrum für seine Grünräume und naturbelassene Umwelt bekannt, unsere Ressourcen liegen uns am Herzen. Daher haben wir es uns bereits vor vielen Jahren zum Ziel gemacht, Tulln auch auf wissenschaftlicher Ebene in diesem Bereich zu einer Top-Stadt in Niederösterreich zu machen. Mit dem Campus Tulln ist es gelungen, Tulln als anerkannten, modernen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mit innovativer Spitzentechnologie auf dem Gebiet der Biotechnologie zu etablieren.

Mit dem interuniversitären Forschungsinstitut für Agrarbiotechnologie (IFA Tulln) wurde vor über 15 Jahren der Grundstein für den Campus Tulln gelegt. Seit 2002 bietet die Fachhochschule mit dem Studiengang „Biotechnologische Verfahren“ Ausbildung in exzellenter Qualität, seit 2005 werden international erfolgreiche Biotech-Produkte durch die im Technologiezentrum (TZT) angesiedelten Unternehmen auf den Markt gebracht. Mit dem UFT wird nun ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Campus Tulln gesetzt, auf den ich sehr stolz bin und der die Bedeutung Tullns als Wissenschaftsstandort erneut bestätigt.

Das Erfolgsrezept des Campus Tulln liegt in dem Zusammenspiel von Wissenschaft, Ausbildung und Wirtschaft. Dadurch herrscht nicht nur großes Interesse an den hier erzeugten wissenschaftlichen Ergebnissen und Produkten. Mit der permanenten Weiterentwicklung, dem stetigen Wachstum und der optimalen Zusammenarbeit am Campus werden auch laufend hochwertige Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der zukunftsträchtigen Branche der Biotechnologie direkt vor unserer Haustür geschaffen. Das zeigt mir, dass wir mit der Etablierung des Campus schon vor 15 Jahren auf das richtige Entwicklung gesetzt, und nachhaltig in die Zukunft Tullns investiert haben.

Ich wünsche allen Forschern und Studierenden viel Freude in Tulln und natürlich viel Erfolg mit ihrer Arbeit hier im neuen UFT.