Tulln setzt den nächsten Akzent für mehr Lebensqualität: High-Level-Gastronomie

26. Okt. 2019

Wir heißen ‚Tulln an der Donau‘ und haben bereits eine sehr hohe Lebensqualität. Wir sind aber der Überzeugung: mehr Lebensqualität geht immer. Deshalb machen wir uns jetzt für einen Gastronomie-Betrieb an unserer beliebten Donaulände stark. Für die Tullner und Tullnerinnen soll direkt an der Donau – beim Gästehafen, neben der Schiffsanlagestelle – ein gastronomisches Angebot auf hohem Niveau geschaffen werden. Damit setzt Tulln einen weiteren Schritt für noch mehr Lebensqualität.

Tullns schönster gemeinsamer Garten

Die Tullner Donaulände ist in den letzten Jahren zum „Garten der Tullner“ geworden – zahlreiche Tullner und Tullnerinnen, aber auch viele Gäste aus der Region genießen bei Schönwetter den großzügig angelegten Garten. Bänke, Liegen und ein Steg laden zum Verweilen und Picknicken ein – und das alles in unmittelbarer Nähe zur Tullner Innenstadt. „Wir sind sehr stolz auf unsere Donaulände und freuen uns, dass die Tullner diese so stark nutzen. Auf Initiative der Stadtgemeinde Tulln ist die Grundeigentümerin viadonau, Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH, nun auf der Suche nach einen hochwertigen Gastronomie-Betrieb, der zu dem großzügigen Ensemble beim Gästehafen passt.

Ausschreibung durch den Grundeigentümer

Seitens der viadonau wurde am 15. Oktober nun eine öffentliche Ausschreibung gestartet. Interessenten für das Gesamtpaket aus Errichtung und Betrieb eines Lokals können sich bis 15. Februar 2020 dafür bewerben. Die Unterlagen sind unter folgendem Link auf der Homepage der viadonau abrufbar: www.viadonau.org/infrastruktur/liegenschaften/aktuelle-ausschreibungen 

Klare Vorgaben für ein hochwertiges Betriebskonzept

Die Ausschreibung ist auf die Suche nach einem finanzstarken Topbetrieb ausgerichtet. Kriterien sind daher eine anspruchsvolle bauliche Gestaltung, die sich als Attraktion ins Ensemble der Donaulände eingliedert, sowie ein qualitativ hochwertiges Betriebskonzept für gehobene Gastronomie.