Veranlagung der NÖ Wohnbaugelder

Ich habe kein Verständnis, dass die Leitner-SPÖ trotz wider besseren Wissens nicht aufhört zu suggerieren, dass  in NÖ Steuergeld verspekuliert wurde.

Wahlkampftöne gab es auch von Seiten der Grünen in der ersten Sitzung des Nationalrates am 30.Jänner. Einmal mehr wurde versucht das Land schlecht zu reden. Günter Stummvoll stellte die Fakten jedoch in seiner Plenarrede einmal mehr klar.

Auch der Rechnungshof hat klargestellt.

Für den gesamten Bericht bitte hier klicken

Die Äußerungen von VP-Geschäftsführer Gerhard Karner sind daher für mich korrekt wenn er meint:  "Der Herr Leitner ist ein Nestbeschmutzer und bewirft das eigene Bundesland ständig mit Dreck. Diesen landesfeindlichen Kurs aus Streit und Lügen versucht der SPNÖ-Parteichef seit Amtsbeginn im Jahr 2008 bei jeder Gelegenheit nach Niederösterreich zu tragen. Aktueller Anlass sind die Veranlagungen des Landes, wo Leitner mit falschen Zahlenspielereien agiert und einen Gewinn von 824 Millionen Euro als Verlust darstellen will. Aber selbst der Bundesrechnungshof hat mittlerweile bestätigt, dass das Lügenkonstrukt komplett in sich zusammengefallen ist."

Freetags: