Neuer Kindergarten in Zwentendorf auf Passivhausweise

10. Sep. 2007

Die Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft „Heimstätte“ Ges.m.b.H. wird in der Marktgemeinde Zwentendorf an der Donau (Bezirk Tulln) als Passiv- bzw. Niedrigenergiehaus mit einer Solar- und Photovoltaikanlage einen Landeskindergarten mit vier Gruppen errichten. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.

Gemeinsam mit Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner ich am 5. September gerne den Spatenstich für diesen Kindergarten vor.